Atelier Wörsdörfer
Biografie Zeichnungen Collagen Ölgemälde Fotografien Ausstellungen Presse
 

NEU: "Offenes Atelier" - ab 9. September 2017 - Samstags von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Gezeigt werden eigene Werke oder Arbeiten befreundeter Künstlerinnen und Künstler. Wenn Sie außerhalb dieser Zeiten mein Atelier besichtigen möchten, können Sie auch telefonisch einen seperaten Termin vereinbaren, Rufnummer: 0170 / 9 07 91 09.

Mein Atelier befindet sich - leicht zu finden - im Gelben Haus, am Ortseingang, bzw. Ortsausgang (je nach Fahrtrichtung), Dillbrechter Straße 38, 35708 Haiger-Fellerdilln.


"Übersicht der Ausstellungen" ...

     
 

24. November 2017 bis 21. Januar 2018

"MENSCH" - Ausstellung mit dem Oberhessischen Künstlerbund e. V. Gießen

KiZ (Kultur im Zentrum), Südanlage 3a, 35390 Gießen, Dienstag bis Sonntag, 10 - 18 Uhr

Eröffnung am 24. 11. 2017, um 18 Uhr
.

Begrüßung: Simone Maiwald, Kulturamtsleiterin Gießen, Dieter Hoffmeister, Vorsitzender des OKB. Einführung: Dr. Anja Eichler, Kunsthistorikerin.

     
     
  08. Dezember 2017 bis 27. Januar 2018

35094 Gemeindeverwaltung Lahntal-Sterzhausen, Oberdorfer Straße 1

"Empathie" - Kohlezeichnungen und Analoge Collagen

Mensch und Natur sind keine toten Gegenstände. Sie sind verletzbar und in ihrer Schutzbedürftigkeit sind sie auf Empathie angewiesen.

Die Vernissage ist am Freitag, 08. Dezember, 19:00 Uhr.

     
     
  22. bis 29. Oktober 2017 - "Alte Färberei" (Haus der Vereine), Mühlbach 5 / 7, Herborn

Jahresausstellung der "Künstlergilde Herborn"


Herborn im Blick - Wenn Teile eines Ganzen zusammen finden und Kunst entsteht

Es stellen aus:
Silvia Bauer, Venero di Grazia, Hannelore Kratz, Reinhard Müller,
Sigrid Müller-Stahl, Matthias Neumann, Ernst Tropp, Mikhail Ustaev, Elvira Walther, Thomas Walther, Thomas Wörsdörfer.

Die Vernissage ist am Sonntag, 22. Oktober, um 15:00 Uhr. Die Öffnungszeiten sind täglich von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Infos unter: www.kuenstlergilde-herborn.de
     
     
  "Das kleine Format II" - Teilnahme an der OKB-Ausstellung in der Galerie des "Oberhessischen Künstlerbundes e. V. Gießen", Unterer Hardthof 13a, 35398 Gießen

Die Ausstellung ist an drei Wochenenden geöffnet:
- 18. / 19. / 20., - 25. / 26. / 27. August und - 1. / 2. / 3. September, jeweils Freitag
und Samstag von 15:00 bis 18:00 Uhr und Sonnstag von 14:00 bis 18:00 Uhr.

Eröffnung mit Musik und Fingerfood-Buffet am 18. August, 19:00 Uhr.
     
     
  21. Mai bis 02. Juli 2017 - "Spurensuche" - Kunst in der Torhaus-Galerie

Museumshaus am Torbogen - Burg Greifenstein - Talstraße 17


Eine gemeinsame Ausstellung von Viktor Lau (Skulpturen) und Thomas Wörsdörfer (Kohlezeichnungen und Analoge Collagen).

Infos zu Viktor Lau unter: www.viktor-lau.de

Öffnungszeiten: Do., Sa. und So. 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

und nach Vereinbarung (Tel.: 0170 / 9 07 91 09)

     
     
  07. Februar bis 27. Mai 2017 - "Verlassene Räume" - Analoge Collagen

BI Sozialpsychiatrie e. V. „Der Treff“, Hainstraße 39, 35216 Biedenkopf

Meine Collagen sind fantastisch, surreal und in einem poetisch-erzählenden Stil. Für die Kompositionen verwende ich Motive aus meinem Bildarchiv, dem „Sammellager der vom Fundort losgelösten Bilder“, schneide sie mit scharfem Skalpell zurecht und arrangiert die Elemente so lange, bis sich ein geeignetes Thema ergibt. Alles Weitere ist geduldiges Arbeiten. Als gelernter Grafiker habe ich den Einsatz von Schneidwerkzeugen in Druckereien gelernt. Ich scheue mich nicht, feinste Details aus einer gedruckten Seite auszuschneiden, ich bin froh bei meiner Kunst auf analoge, handwerkliche Fähigkeiten setzen zu können und der Bildbearbeitung per „Photoshop“ am Computer zu entfliehen.

„Die reale Welt sei oft ernüchternd und frustrierend genug“, ich versuche der >> Unzulänglichkeit des Realen <<, wie Max Ernst es auszudrücken pflegte, etwas entgegen zu setzen. Dies mit Fantasie und gerne auch mit einer Prise Humor.

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 10:00 Uhr - 12:00 Uhr, Do. 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung (Tel.: 06461 / 95240)

     
     
  13. bis 20. November 2016 - "Alte Färberei" (Haus der Vereine) in Herborn

Jahresausstellung der "Künstlergilde Herborn"


Meine Kohlezeichnungen zeigen frontale Portraits von Menschen, denen ich durch kleine Hinweise eine subjektive Idendität verleihe. Je länger man sie betrachtet, desto tiefer taucht man ein in diese Identität. Zwei Kohlezeichnungen thematisieren das Prinzip Hoffnung auf ein Kriegsende in Syrien und den anderen Kriegsschauplätzen in der Welt.

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr, Sa. und So. von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr und von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Vernissage: So. 13. November, 15:00 Uhr. Musikalische Begleitung: René Schierl aus Herborn-Seelbach.
     
     
  06. Oktober 2016 bis 15. Januar 2017

"Dem Leben auf der Spur" - ANGELINI - Der kleine Italiener, Restaurant und Galerie

Bahnhofstrasse 4a, 27419 Sittensen, www.sittensen-angelini.de

Ausstellung mit 45 Bildern - Kohlezeichnungen und Analoge Collagen


Unter den Kohlezeichnungen befinden sich auch ein paar aktuelle Zeichnungen, die den Umgang mit der Natur thematisieren und wie Wildwuchs Grenzen überwindet und die menschliche Ordnung bedroht. Es sind aber auch Bedrohungen von Aussen, für die man erst einmal nichts kann, die aber "den eigenen Gartenzaun" sprengen.

Die fantastische Welt der ausgestellten Collagen zeigt das Leben einmal von seiner spielerischen Seite, mit einer leicht humoristischen "Schräglage".

     
     
  DITZUMER KUNSTTAGE vom 29. bis 30. Oktober 2016

Zum 20. Mal: "Kunstmeile an 17 Orten quer durchs Dorf"


24 Künstler zeigen ihre Werke in den verschiedensten Techniken der Malerei, Grafik, Fotografie, Keramik und Skulptur.

Ich zeige Kohlezeichnungen und Collagen im Vereinsheim "Boreas" direkt am Hafen.

Öffnungszeiten: Samstag 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Sonntag 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr.
     
     

Foto: Gerdau
 

GRUPPENAUSSTELLUNG mit dem Kulturtreff Lahn-Dill und fünf weiteren Künstlern
im Rahmen des "Hessentages 2016" in Herborn :

20. bis 29. Mai 2016 - durchgehend von 11:00 Uhr bis 19:00 Uh -
"So bunt ist die Kunst"

"Alte Färberei" (Haus der Vereine), Mühlgasse 5 / 7, Herborn

Zu sehen sind Kunstwerke von 12 Künstlerinnen und Künstlern aus der Region.

Zusätzlich findet am 26. Mai, von 11:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr eine bunte "Kunst- und Kultursession statt. Ausführliche Informationen unter www.kulturtreff-lahn-dill.de.

     
     
  GRUPPENAUSSTELLUNG mit dem Kulturtreff Lahn-Dill:

11. März bis 29. Juli 2016 - "Dem Leben auf der Spur"


IHK - Geschäftsstelle, Am Nebelsberg 1, in Dillenburg:

Zu sehen sind Kunstwerke von Silvia Bauer, Elvira Walther, Thomas Walther,
Andreas Stahl und Thomas Wörsdörfer
.

Die Ausstellung ist montags bis freitags, durchgehend von 7:45 bis 16:30 Uhr geöffnet.

Am 22. März, ab 11:00 Uhr sind wir Künstler vor Ort und führen durch die Ausstellung,
und ab 3. Juni werden alle ausgestellten Bilder durch neue Werke ersetzt und es kommen noch Acryl-Gemälde / Mischtechnik der Künstlerin Dorothèe Dottke aus Wetzlar hinzu.
     
     
  Von 2015 bis April 2016 mit wechselnden Bildern: "Collagen - Der Nächste bitte ..."

Praxis an der Dill, Hindenburgstraße 12, in Dillenburg:

Das Leben ohne Medizin wäre kürzer, das Leben ohne Kunst wäre ärmer. Künstler und Mediziner haben sich seit jeher inspiriert, beschäftigen sich doch beide mit Körper und Geist, Geburt, Leben und Tod. Dabei sind Mediziner oft leidenschaftliche Kunstsammler und musizieren, malen oder schreiben selbst, wenn sie dazu Zeit finden.
Es liegt also gar nicht so fern, Kunstwerke in der Arztpraxis zu zeigen.

Die Öffnungszeiten der „Praxis an der Dill“ sind:
Mo., Di., 8 bis 18 Uhr, Mi., Fr., 8 bis 14 Uhr, Do. 8 bis 20 Uhr.
     
     
  29. 11. bis 15. 12. 2014 "Alte Färberei" Herborn

Kunstausstellung der Künstler des "Kulturtreff Lahn-Dill"

- Vernissage - mit Musik: 29. 11., um 15:00 Uhr.
- Autorenlesung der "Schreibwerkstatt Herborn" - mit Musik: 5. 12., 19:00 Uhr,
- Autorenlesung des Kulturtreffs - mit Musik: 14. 12., 15:00 Uhr.

Ausstellen bzw. Lesen werden vorraussichtlich: Sylvia Bauer, Anette Köhler, Walburg Scharnagl, Hannelore Gassen, Andreas Stahl, Dr. Helmut Scharf und Thomas Wörsdörfer.

Weitere Infos unter: www.kulturtreff-lahn-dill.de.

Foto © Stadt Herborn
     
     



  "Wasserbilder" - KünstlerInnen aus Wetzlar und Umgebung zeigen blaue Bilder des Fließens und der Lebendigkeit.

Die Ausstellung ist dem Projekt „Ein Steinkreis für Wetzlar“ gewidmet.

Aussteller sind: Dorothée Dottke, Martha M. Fritsch, Tatjana Mattig, Gisa Röß, Helmut Scharf, Katharina Schmitt, Barbara Wolf, Thomas Wörsdörfer.

Ort: Mandala, Institut für Yoga und Gesundheit, Hausertorstr. 46, 35578 Wetzlar.

Führung mit den KünstlerInnen zur Ausstellung:

Samstag, 19.7., Treffpunkt 16 Uhr am Labyrinthplatz, Colchesteranlage an der Lahn
Öffnungszeiten nach Absprache.

Kontakt: info@mandala-wetzlar.de, www.mandala-wetzlar.de.

In der Ausstellung zeige ich zwei meiner Ölgemälde: "Welle" und "Sommerregen".
Beide im Format 100 x 80 cm.

Die Ausstellung ist noch bis 12. 10. 2014 zu besichtigen.
     
     


  08. bis 15. September 2013 - Einzelausstellung - "Kulturkirche Bischoffen"

"Kohlezeichnungen - Schwarz auf Weiß", so lautet das Motto meiner Ausstellung in der Kulturkirche Bischoffen. Gezeigt werden großformatige Kohlezeichnungen.

Vernissage am "Tag des offenen Denkmals", 08. 09. 2013, um 18:00 Uhr,
mit kurzer Lesung und Musik:
Bei der Vernissage am Tag des offenen Denkmals erwartet Sie eine kurze Lesung mit eigenen Prosatexten aus der Sammlung "Baumgeflüster - Erzählstücke von Bäumen für Menschen". Musikalisch begleitet wird die Vernissage von Ludger Wacker - Cello. Herr Wacker, der in der Musikschule Dillenburg unterrichtet, spielt 3 einzelne Sätze aus den „Suiten für Violoncello Solo“, von Johann Sebastian Bach. Sie sind herzlichst eingeladen.

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 17:00 bis 19:00 Uhr, Sa. und So. 15:00 bis 18:00 Uhr.

"Die alte Kirche in Bischoffen ist eine kleine romanische Anlage mit Wehrturm und flachgedecktem Schiff. Seit 2007 wird in der alten Kirche die Kultur-Kirche-Bischoffen (KKB) betrieben, ein Ort, in dem Kunst und Kirche zusammen finden sollen. Mit Unterstützung des Förderkreis Alte Kirche hat der Künstler und Bildhauer Jörg Gerhard die Kultur-Kirche zu einem spannenden Veranstaltungsort gemacht, der weit über Bischoffen hinaus geschätzt wird." - Quelle: www.ich-geh-wandern.de/bischoffen

Infos zur Kulturkirche Bischoffen erhalten sie unter www.kultur-kirche-bischoffen.de.

     
     


Das gesamte Seminarprogramm des "Künstlerhof zum grünen Bären" steht Ihnen
hier zum Download zur Verfügung:
Seminarprogramm 2013
  24. und 25. 08. 2013 - "Antike Mythen in Wort und Bild" - Seminar im "Künstlerhof zum grünen Bären", Ulmer Straße 4, 35753 Greifenstein-Allendorf

Ikarus kam der Sonne zu nahe, seine Flügel aus Wachs schmolzen und er stürzte zur Erde hinab. So weit, so gut, das hat man schon einmal gehört, doch in den antiken Mythen passierte noch einiges mehr, was sogar bis heute seine Spuren in Kunst und Kultur hinterlassen hat.

Ablauf:
Zu Beginn des Workshops „Antike Mythen in Wort und Bild“, lernen Sie 5 Mythen aus der Antike anhand ausgewählter Texte kennen. Nach einer stärkenden Mahlzeit mit verschiedenen Sorten Käse, griechischem Salat und wer möchte, griechischem Wein, entscheiden Sie sich für einen dieser besprochenen Texte.
Im weiteren Verlauf des Workshops werden Sie zu diesem ausgesuchten Text, unter Anleitung des Kursleiters und Anregung der anderen Kursteilnehmer, Pastellzeichnungen anfertigen. Hierbei sind zeichnerische Kenntnisse hilfreich, Ihre eigenen Ansprüche zu erfüllen, sie sind aber bestimmt nicht erforderlich, um einfach Spaß am Zeichnen zu haben.

Materialien: Pastellkreiden und Zeichenpapier werden zur Verfügung gestellt.
Termine: 24. und 25. August 2013, jeweils 10:00 bis 14:00 Uhr, Kursgebühr: 30.- Euro.
Anmeldung: Bitte bis 14 Tage vor Kursbeginn telefonisch unter 0 27 72 / 6 32 97.
     
     
  26. 05. - 31. 08. 2013 Teilnahme - Ausstellung "Künstlerhof zum grünen Bären"

Der „Künstlerhof zum Grünen Bären“ von Brigitte Becker-Scharf und Dr. Helmut Scharf, ist ein um 1750 erbautes barockes Ackerbürgerhaus in Fachwerkbauweise. Zum Haus in 35753 Greifenstein-Allendorf, Ulmer Straße 4, gehören eine große Scheune, ein idyllisch begrünter Hof, eine Wiese mit Obstbäumen und ein Gemüsegarten. Hof und Garten bieten Raum für verschiedenste kreative Entfaltungsmöglichkeiten. Ein Atelier mit vollständig verglaster Fachwerkwand befindet sich im Dachgeschoss des Wohnhauses. Hier steht auch eine Druckerpresse für Radierungen, Holz- und Linolschnitte. Im ehemaligen Kuhstall wurde eine ca. 30 m2 große Galerie eingerichtet, die auch Ausstellungsort der Gemeinschaftsausstellung ist. Nicht nur für Kunstausstellungen, auch für Kunstkurse wird dieser Galerie genutzt.

Die Vernissage, die am 26. 05. im Rahmen der Veranstaltung "Ein Tag für die Literatur" stattfindet, beginnt um 11:00 Uhr.

     
     
  26. 05. 2013 - "Tag für die Literatur"

Teilnahme mit eigenen Erzählstücken am hessenweiten „Tag für die Literatur“.

Der Kulturtreff Lahn-Dill nimmt Teil an dieser Gemeinschaftsinitiative von „hr2-kultur“, dem Hessischen „Ministerium für Wissenschaft und Kunst“ und dem „Hessischen Literaturrat e.V.“. Das Motto der Veranstaltung des Kulturtreffs Lahn-Dill, im „Künstlerhof zum grünen Bären“, in Greifenstein-Allendorf, lautet „Von Menschen und Bäumen zwischen Lahn und Dill“. Neben Lesungen planen wir für diesen Tag weitere Angebote, wie eine Ausstellung, Musik und Tanz.

Nähere Infos über den "Tag für die Literatur" unter: www.kulturtreff-lahn-dill.de
     
     
  30. 04. - 30. 08. 2013 - Einzelausstellung - "Der Treff", Beratungszentrum Biedenkopf

"Kohle - Schwarz auf Weiß", so habe ich die Ausstellung benannt. In Zeiten, wo das Bunte und kaum noch das Monochrome zu sehen ist, verändern sich die Sehgewohnheiten. Wer erwartet denn noch in einer Kunstausstellung Schwarz-Weiß-Zeichnungen vorzufinden? Ich mag die Charakterstärke, die in monochromen Zeichnungen zu finden ist und freue mich, eine Ausstellung nur mit Kohlezeichnungen, in den Formaten 50 x 70 und 60 x 80 cm, zeigen zu dürfen. Zur Vernissage, am 30. 04., erwartet Sie Musik zum Träumen und einer kleinen Lesung mit eigenen Erzählstücken - Schwarz auf Weiß.
BI Sozialpsychiatrie Marburg e.V., "DER TREFF"
Hainstraße 39, 35216 Biedenkopf, Tel. 0 64 61 / 9 52 40
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10- 12 Uhr, Do. 16- 18 Uhr und nach Vereinbarung
     
     
25. 11. 2012 - 10. 03. 2013 - Kunstausstellung. Lesung zur Finissage: 10. 03. 2013

"Lebenszeit im Augenblick - wo unser Leben sich befindet", so lautet das Motto der Kunstausstellung, die vom 25. 11. 2012 bis zum 10. 03. 2013 im „Hospiz St. Ferrutius“, Aarstraße 46, 65232 Taunusstein zu besichtigen ist. Ausgestellt werden Collagen mit und auf Transparentpapier von Ingrid Kiehl-Krau aus Braunfels-Bonbaden, Fineliner-Zeichnungen und großformatige Aquarelle von Dr. Helmut Scharf aus Greifenstein-Allendorf, Fotografien von Andreas Stahl aus Driedorf-Waldaubach / Ww. und Kohlezeichnungen von Thomas Wörsdörfer aus Herborn. Zum Abschluss der Kunstausstellung findet am Sonntag, dem 10. 03., um 15:00 Uhr eine Autorenlesung von Anja Martin, Walburg Scharnagl, Dr. Helmut Scharf, Andreas Stahl und Thomas Wörsdörfer statt. Der Musiker Ghodratolla Giahi - Santur, nimmt sie an diesem Nachmittag mit auf eine sinnlich verzaubernde Klangreise.
     
 
     
  Physiotherapiepraxis im Atlas-Sportzentrum, Bad Marienberg

Eine kleine Auswahl meiner Ölgemälde, Pastell- und Kohlezeichnungen und Fotografien sind immer wieder einmal bei Jennifer Peter - Physiotherapiepraxis im Atlas-Sportzentrum in Bad Marienberg zu sehen. Anschrift: Gartenstr. 47,
56470 Bad Marienberg, Telefon: 0 26 61 / 6 39 46.
     
     
Kulturtreff Lahn-Dill   Besonders hinweisen möchte ich auf den Kulturtreff Lahn-Dill

Der „Kulturtreff Lahn-Dill“ hat sich im Februar 2011 als Teil der „Kulturloge Herborn-Dillenburg-Haiger“ gegründet. Seit kurzem arbeitet der Kulturtreff unabhängig und ist nunmehr eine regionale Initiative ohne Vereinsstruktur.

Im Kulturtreff kommen Menschen zusammen, die künstlerisch-kulturell tätig oder an Kunst und Kultur interessiert sind. Wir besprechen Themen, die uns interessieren, planen Projekte, wie Ausstellungen und Lesungen und fahren gemeinsam zu Veranstaltungen und Ausstellungen. Die Teilnahme am Kulturtreff ist natürlich kostenlos.

Nähere Infos über das nächste Treffen oder die geplanten Projekte unter
www.kulturtreff-lahn-dill.de oder einfach anrufen, Tel.: 0 27 72 / 6 32 97.
     
     
Atelierbesuch ... wenn Sie möchten können Sie mich auch gerne einmal in meinem Atelier besuchen.
Bitte ein paar Tage vorher anrufen, Tel.: 0 27 72 / 6 32 97.

Home
Kontakt
Links
Impressum
Presse